Verein der Freunde


Achsenzeit – eine Archäologie der Moderne | Öffentlicher Vortrag des Vereins der Freunde am Dienstag, den 26. März 2019

Um das 6. Jahrhundert v. Chr. traten in verschiedenen Kulturräumen der Welt unabhängig voneinander Philosophen und Propheten auf, die das bisherige mythische Denken überwanden: Konfuzius und Laotse in China, Buddha in Indien, Zarathustra in Persien, die Propheten des Alten Israel und die vorsokratischen Philosophen in Griechenland. Diese Zeit wurde von dem Philosophen Karl Jaspers "Achsenzeit" genannt.

Der Ägyptologe und Kulturwissenschaftler Jan Assmann, ehemaliger Schüler des Kurfürst-Friedrich-Gymnasiums und Träger des Friedenspreises des deutschen Buchhandels 2018, stellte in einem faszinierenden Vortrag dar, wie Historiker und Philosophen seit der Aufklärung die erstaunliche Gleichzeitigkeit der Achsenzeit-Kulturen erklärt und in der Achsenzeit die geistigen Grundlagen der Moderne gesucht haben. Bei dem anschließenden Umtrunk in der Mensa des Kurfürst-Friedrich-Gymnasiums wurden die Inhalte und Diskussionsimpulse vertieft.


Was macht der Verein der Freunde des Kurfürst-Friedrich-Gymnasiums?

Der Verein der Freunde des Kurfürst-Friedrich-Gymnasiums e. V. wurde im Jahre 1953 von ehemaligen Schülern gegründet in der Absicht, die Schule finanziell zu unterstützen. Im Augenblick hat der Verein ca. 600 Mitglieder, meist Eltern der Schüler oder Ehemalige. Der Mitgliedsbeitrag von jährlich 20€ wird von vielen Mitgliedern erheblich überschritten, so dass der Verein mit Hilfe dieser Spenden und Beiträge in der Lage ist, die Schule jährlich mit ca. 20.000 € zu unterstützen.

Was macht das Kurfürst-Friedrich-Gymnasium mit dieser Zuwendung? Der Jahresetat des Vereins umfasst knapp 30 Posten. Die wichtigsten seien genannt:

  • Die Fachabteilungen der Schule werden in die Lage versetzt, Dinge anzuschaffen, die der Schulträger nicht bezahlt, die aber für ein anspruchsvolles Unterrichtsangebot dringend erforderlich sind.
  • Die Arbeitsgemeinschaften der Schule werden gefördert (Materialien für die Foto-AG, Scheinwerfer für die Theatergruppe etc.)
  • Ein großer Posten wird für die Schülerbeihilfe aufgebracht, d.h. für finanzielle Unterstützung von Schülern bei Landheimaufenthalten oder Studienfahrten.
  • Der Verein finanziert den Jahresbericht der Schule, der auf ca. 150 Seiten alle Ereignisse des Schullebens mit Texten und Fotos dokumentiert.

Der Verein der Freunde unterstützt die Schule nicht nur finanziell. Es ist zur Tradition geworden, dass im Anschluss an die Mitgliederversammlung der Verein einen öffentlichen Vortrag anbietet. Für diese Vorträge konnten meist Ordinarien der Universität gewonnen werden, z. B. die Professoren Henkel, Assmann, Stierlin, Hommelhoff, Kirchhof, Hörisch, Bärnighausen oder Panagiotopoulos. Diese Vorträge werden auch von Oberstufenschülern gut besucht, die damit Gelegenheit haben, mit spannenden Themen vertraut zu werden und glanzvolle Rhetorik kennen zu lernen.

Der Verein der Freunde trägt dazu bei, dass eine gute Schule noch besser wird. Es ist zu wünschen, dass immer mehr Eltern sich aus einem Akt der Solidarität für die Mitgliedschaft entscheiden!

Knud Schmädecker

 

.

Der Vorstand des Vereins der Freunde

1. Vorsitzender: Dr. Dieter Herrmann
2. Vorsitzende: Marianne Sagerer-Eichinger

Schatzmeisterin: Dagmar Trippo

1. Schriftführer: StR Christian Störzer
2. Schriftführer: StR Simon Schwab

Kontakt zum Verein der Freunde

Verein der Freunde des Kurfürst-Friedrich-Gymnasiums
Neckarstaden 2
69117 Heidelberg

Tel.: 06221-5832150 (Sekretariat des KFG)
Email: vdf@kfg-heidelberg.de

clear

Werden auch Sie Mitglied im Verein der Freunde!

Wir helfen nicht immer, aber immer öfter, wenn auch Sie Mitglied im Verein der Freunde des Kurfürst-Friedrich-Gymnasiums werden.

Der Mindestmitgliedsbeitrag (inkl. Jahresbericht des Kurfürst-Friedrich-Gymnasiums) beträgt 20 € pro Jahr und ist steuerlich absetzbar.

Unsere Kontoverbindung:
IBAN: DE63 6729 0000 0008 4366 06
BIC: GENODE61HD1 (Heidelberger Volksbank)

Das Beitrittsformular [PDF] kann hier heruntergeladen werden oder ist im Sekretariat der Schule erhältlich.